Frisia stellt neue Maschine in Dienst

, , – 1.142 mal gelesen

Die Fluggesellschaft „FLN – Die Inselflieger“, eine Tochter der AG Reederei Norden-Frisia, hat ihre Flotte um eine weitere „Britten-Norman Islander“ (BN) ergänzt. Wie alle Neuzugänge des Unternehmens, präsentiert sich auch dieses Fluggerät, mit der Kennung »D-IFLB“, in der einheitlichen Optik der Flotte der »Inselflieger«.

Mit dem zweimotorigen Flugzeug vom Typ »Britten-Norman Islander« erhalten »Die Inselflieger« ein technisch sehr ausgereiftes Flugzeug für den ganzjährigen Einsatz im Flugdienst zu den Inseln bzw. für Charterflüge. Insgesamt besteht die Flotte der »Inselflieger« jetzt aus zehn »Britten-Norman Islander« und fünf Maschinen vom Typ »Cessna“ 172/182«. »Die BNs haben sich im Inselflugverkehr in den letzten Jahrzehnten außerordentlich bewährt; sie sind robust bei Wind und Wetter einsetzbar und technisch wartungsfreundlich«, so Olaf Weddermann, Geschäftsführer der FLN.  »Unser laufendes Investitions- und Modernisierungsprogramm ist damit zunächst abgeschlossen«, so Weddermann weiter.

Die Erweiterung der Flotte ist notwendig geworden, um die gestiegenen Passagierzahlen, insbesondere zu den Inseln Juist und Wangerooge, zu bewältigen. Im letzten Jahr haben die »Inselflieger« über 125.0000 Fluggäste befördert.

Ihre Meinung zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.