Ludgeri-Weihnachtsmarkt eröffnet am 1. Dezember

Norden: , – 289 mal gelesen

Bereits seit Tagen können die Norderinnen und Norder die Aufbauarbeiten auf dem Torfmarkt mitverfolgen und sehen, wie der Ludgeri Weihnachtsmarkt langsam entsteht. Zur feierlichen Eröffnung am 01. Dezember muss alles stehen und dekoriert sein.

Interessierte konnten bereits das Aufstellen des elf Meter hohen Weihnachtsbaumes beobachten. Gestiftet wurde der Baum, der aus dem Lütetsburger Wald kommt, auch in diesem Jahr wieder durch die Bürgerstiftung Norden. Die Bürgerstiftung spendet aber nicht nur den Baum, sondern auch Auf- und Abbau und die Beleuchtung der Tanne, die das Herzstück des Weihnachtsmarktes bildet.

Am 01. Dezember ist es endlich soweit: Um 16.30 Uhr wird der Weihnachtsmarkt durch die IG Ludgeri Weihnachtsmarkt und Bürgermeister Heiko Schmelzle feierlich eröffnet. Neben den Verpflegungs- und Kunsthandwerkständen lädt auch in diesem Jahr das rund 60 qm große Aktionshaus, in welchem sich Organisationen und Vereine präsentieren, wieder zum Erkunden ein. Durch die verschiedenen Organisationen bietet es sich an, regelmäßig im Aktionshaus vorbeizuschauen und das bunte Angebot zu erkunden.

Neu ist 2017, dass der Weihnachtsmarkt auch zwischen den Feiertagen geöffnet hat. Neben den Verpflegungsständen öffnen auch die Kunsthandwerkerstände ihre Türen und laden zum Bummeln und Verweilen vor dem Jahreswechsel ein.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes

01. Dezember 2017 – 31. Dezember 2017

täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr

30. Dezember 10.00 bis 18.00 Uhr

31. Dezember 10.00 bis 14.00 Uhr

Öffnungszeiten der Kunsthandwerkstände und des Aktionshauses

01. Dezember 2017 – 30. Dezember 2017

Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Sonntag: 14.00 bis 19.00 Uhr

Samstag: 10.00 bis 19.00 Uhr

30. Dezember 10.00 bis 14.00 Uhr

Vom 24. -26. Dezember hat der Markt geschlossen.

»Lebennig Krippenspill«

09./10. Dezember und 16./17. Dezember jeweils um 17.00 Uhr

1 Kommentar

  • Jochen meint:

    Guten Morgen, der Weihnachtsmarkt ist ja ganz schön aber um 17 Uhr am 1.12. die handwerks buden zu schliessen statt 19 Uhr ist schon frech…

Ihre Meinung zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.