Straßensperrungen ab Montag in Norden

, – 314 mal gelesen

Ab kommenden Montag müssen Verkehrsteilnehmer in Norden Einschränkungen in Kauf nehmen. Die Westerstraße sowie die Kreuzung Hafenstraße/B72 sind vorerst gesperrt.

Sperrung der Westerstraße ab Montag, 16.04.

  • Sperrung der Westerstraße (L 27) zwischen dem Kreisverkehr „Am Markt“ und der Einmündung „Lentzlohne“
    1. Teilabschnitt: Kreisverkehrsanlage bis Ärztehaus
    2. Teilabschnitt: Ärztehaus bis Einmündung „Lentzlohne“
  • Beginn der Arbeiten (1. Teilabschnitt) am Montag, d. 16.04.2018
    Dauer der Gesamtarbeiten: ca. 3 Monate (je Teilabschnitt 1 ½ Monate)
  • Umleitung über die Straßenzüge:
    Knyphausenstraße – Burggraben bzw. umgekehrt!
  • Erreichbarkeit des Ärztehauses bleibt dauerhaft gewährleistet!
    Im 1. Teilabschnitt ist der Parkplatz beim Ärztehaus nur über die Straßen Mühlenweg – Posthalterslohne anzufahren (Hinweisschilder/Wegweiser sind vorhanden und zu beachten). Die gekennzeichnete Ausfahrt vom Gelände des Ärztehauses erfolgt wie gewohnt zur Westerstraße.
  • Die Parkflächen in der Westerstraße (beidseitig) in dem Teilbereich zwischen dem Ärztehaus und der Einmündung „Lentzlohne“ stehen weiterhin zur Verfügung.
    –> Alle Geschäftsbetriebe sind in dem gesperrten Teilbereich fußläufig erreichbar!
  • Müllsammelplatz für die Mülltonnen:
    Westlich der Einmündung Westerstraße/Lentzlohne auf dem vorhandenen breiten Gehweg
    –> Anlieger der Westerstraße in dem 1. Teilabschnitt werden gebeten, ihre Mülltonnen zu kennzeichnen (Name + Haus Nr.). Die Mülltonnen werden an den Abfuhrtagen durch die bauausführende Firma zum Sammelplatz gebracht. Nach der Leerung der Tonnen werden die Behälter auch wieder zurück gebracht!
    –> Die Müllabfuhr am 16.04.2018 erfolgt früh morgens noch letztmalig wie gewohnt
  • Für die Anlieger in dem jeweils gesperrten Teilabschnitt, die mit dem Kraftfahrzeug nicht mehr zu ihrem Grundstück gelangen können, besteht ab sofort die Möglichkeit, von der Stadt Norden einen Parkausweis zu erhalten.
    –> Geparkt werden kann mit diesem Parkausweis:
    1. Auf der Fläche westlich des Glockenturms
    2. Auf dem Parkplatz „Alte Backstube“
    3. Innerhalb der Parkflächen in der Straße Am Markt (Nordseite) zwischen der Gartenstraße und der Norddeicher Straße
    –> Den Parkausweis erhalten die Anlieger bei der Stadt Norden, Fachdienst Umwelt und Verkehr, Am Markt 39 (Erdgeschoss), 26506 Norden
    –> Die berechtigten Anlieger müssen hierfür ihren Personalausweis als Nachweis mitbringen. Das Kennzeichen des betr. Fahrzeuges ist ebenfalls erforderlich
  •  Verkehrsführung in den seitlich der Westerstraße verlaufenden Straßen „Bührmannslohne“ und „Posthalterslohne“
    –> Die Zufahrt über die Westerstraße ist aufgrund der Vollsperrung nicht möglich. Daher können die zwei Straßen jeweils über die Straße „Mühlenweg“ angefahren werden. Das vorhandene Verbot der Einfahrt/Verbot für Fahrzeuge aller Art wird für die Dauer der Arbeiten in dem 1. Teilabschnitt aufgehoben.
    –> Die Straßen werden jeweils als Sackgasse ausgewiesen. Das Verlassen der Straßen erfolgt somit ebenfalls über den „Mühlenweg“. Um besondere Vorsicht wird gebeten.
  • Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die Gehwege in der Westerstraße (insbesondere in dem gesperrten Teilbereich) nicht mit dem Fahrrad befahren werden dürfen.
  • Lieferanten
    Die Anlieger/Geschäftsinhaber werden gebeten, ihre Lieferanten, Gäste, Kunden etc. zu informieren, dass ein Teilbereich der Westerstraße voll gesperrt ist und die betreffenden Geschäfte/Häuser eventuell nicht direkt angefahren werden können.
  • Ansprechpartner
    Herr Cramer, Stadtwerke Norden, Tel.: 04931 – 926 510 (Auftraggeber der Maßnahme)
    Herr Kutscher, Stadtwerke Norden, Tel.: 04931 – 926 513 (Auftraggeber der Maßnahme)
    Herr Carstens/Herr Wiske, Tel.: 04931 – 923 0 (Verkehrsbehörde der Stadt Norden)
    Herr Stuhr, Tel.: 04931 – 9384 11 (Firma Tell Bau GmbH)
  • Weitere Informationen zur Verkehrsregelung sowie die betreffenden Verkehrszeichenpläne können Sie auf der Homepage der Stadt Norden erhalten/einsehen (www.norden.de).

Sperrung der Kreuzung Hafenstraße/B 72 (Ortsumgehung Norden) im Hafen Norddeich ab Montag, 16.04.

Ab Montag, d. 16.04.2018, ca. 07:00 Uhr ist es erforderlich, den gesamten Kreuzungsbereich B 72 (Ortsumgehung Norden)/Hafenstraße im Hafen Norddeich für den Kraftfahrzeugverkehr aller Art voll zu sperren.

Für die Erneuerung der Fahrbahndecke in dem betreffenden Kreuzungsbereich ist diese Beeinträchtigungen des Verkehrs leider unumgänglich. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung der Straße durchgeführt werden.

Schiffsverkehr nach Norderney und Juist

Der Norderney- und auch der Juist- Schiffsverkehr werden aufgrund von Wartungsarbeiten an der Fährbrücke 1 ab Montag, d. 16.04.2018 insgesamt vom Osthafen aus abgewickelt. Die Juist-Fähre wird dann zur Fährbrücke Nr. 3 ausweichen und von hier abfahren/anlegen. Der Norderney-Schiffsverkehr erfolgt von der gewohnten Fährbrücke aus.

Umleitung

Der Kraftfahrzeugverkehr zum Norderney- und Juist – Schiffsanleger wird über folgende Straßenzüge umgeleitet:
B 72 (Ortsumgehung Norden) – re. Zum Inselparkplatz – re. Tunnelstraße – Auffahrt zum Hafenbereich (Osthafen) – li. Hafenstraße – re. Am Fischereihafen bis zum Norderney-/Juist-Anleger im Osthafen

Die ausgeschilderte Umleitungsbeschilderung ist zu beachten.

Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich weiterhin passieren.

Sackgassenregelung

Die Verkehrsteilnehmer in der Hafenstraße (vom Hotel Fährhaus in Richtung Bahnschienen fahrend) können nur bis an den gesperrten Baustellenbereich heranfahren (Sackgassenregelung).

Dauer der Arbeiten

Die Vollsperrung der Straße und die Verlegung des Juist – Schiffsverkehrs wird, je nach Witterung und Baufortschritt, voraussichtlich bis Donnerstag, d. 19.04.2018 andauern. Ein genauer Termin, wann der Kreuzungsbereich wieder wie gewohnt befahren werden kann, ist nicht zu bestimmen.

Information für die Lieferanten

Um Verständnis für die Beeinträchtigungen wird gebeten. Die von der Sperrung betroffenen Firmen etc. werden gebeten, auch Ihre Lieferanten entsprechend zu informieren.

Quelle: Stadt Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.