Endlich! Es tut sich was in Norddeich.

Norddeich: , , , – 15.350 mal gelesen

Ein Kommentar von Lars Schafft. Unumstritten war Kurdirektor Armin Korok eigentlich nie. Von der nordfriesischen Insel Föhr gekommen, eckte er mit vielen Ideen (»Masterplan Wasserkante«, Hotel-Bauten direkt am Strand, Bade-Lagune) an der ostfriesischen Küste an, und konnte bislang keine bahnbrechenden Änderungen in Norddeich vorweisen. Die Besucherzahlen stimmen, aber unübersehbar: Norddeich ist altbacken im Vergleich zu anderen Ferienzielen. Noch steht der Satz: »Das Schönste an Norddeich ist der Blick auf Norderney.«

Doch Koroks »Masterplan«, die komplette Umgestaltung des Norddeicher Strandes, hat nicht nur sinnige Züge angenommen – lassen wir die unrealistische Lagune außen vor -, sondern ist durch die Fördermittel von Land und Kreis nun auch realistisch geworden. Richtig erkannt hat er, dass Norddeich derzeit kein Ort zum Flanieren ist. Wo auch? Völlig eintönig gestaltete Ferienwohnungen ohne Flair und Glanz, teils sichtbar in die Jahre gekommen. Die Gastronomie ebenso irgendwo stehengeblieben in den 1980ern. Kein Pfiff, keine Innovation. Es bleibt die gute Anbindung ans Ruhrgebiet. Und der Blick auf Norderney.

Doch Korok ist stoisch geblieben und hat sich gegen die heimischen Vermieter, wo bei vielen »Veränderung« ein No-go-Wort ist, wie gegen die lokale Politik durchgesetzt. Wenn die Millionen nun fließen und die ersten Bagger anfahren, wird deutlich: Der Kurdirektor hat sein Ziel erreicht. Norddeich 21 wird nicht das selbe sein wie jetzt.

Sicherlich war es ein Kampf gegen Windmühlen. Nicht wenige werden sagen, dass doch alles gut war, wie bisher. Doch das war es nicht. Konkurrenz wie Bensersiel zeigt, wie es geht. Und in Norddeich blieb eben nur der Blick nach Norderney. Kein Zufall, dass dort ein ultramodernes Terminal der Frisia entstand und nicht am Festland.

Die Nationalparkpromenade wird Norddeich aufwerten, keine Frage. Auch Norder werden dann die Möglichkeit, am Strand spazieren zu gehen, neu für sich entdecken. Wir dürfen uns auf 2021, wenn die »Wasserkante« eröffnet werden soll, freuen, erst recht, wenn die Dünenlandschaft folgt.

Doch es bleiben Makel: Das Ocean Wave ist in die Jahre gekommen, für einen »Relaunch« fehlt das Konzept. Und: Das geschlossene, völlig marode Freibad, wird auch über 2021 ein gewaltiger Dorn im Auge aller Norddeicher, Norder und Gäste bleiben.

Hier ist die Politik gefordert, endlich eine Entscheidung zu treffen. Abriss und harmonische Integration der Fläche in die neue »Wasserkante«“ kann eine Lösung sein, wenn der Rest stimmt. Neubau nach wie vor allerdings auch.

Norddeich 21 wird eine Herausforderung für alle Beteiligten. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Für einen charmanten Urlaubsort mit Potenzial, der mehr ist als eine Bettenburg mit Seeblick. Das Thema »Dorfkern« muss dringend angefasst werden.

Für die nun mögliche Umsetzung der »Wasserkante« muss man Kurdirektor Armin Korok aber allen Respekt zollen.

40 Kommentare

  • Hannelore Mödder meint:

    Also wir sind vor 4 Jahren nach Norden gezogen . Vorher sind wir seit 25 Jahren immer 3 bis4 mal im Jahr nach Norddeich in denUrlaub gefahren alleine schon wegen des Hundestrandes und der tollen Natur die jetzt vom Ihnen Herr Korok kaputt gemacht wird . Sie wollen keine Hunde mehr nur noch Familien und ältere
    Leute Die Hundebesitzer bringen die meisten Einnahmen..aber das scheint Sie ja nicht zu interessieren Die Schafshinterlassen Schaften liegen noch auf den Treppen . Und auf denWiesen sa sagt keiner was zu ? Bleibt liegen .Aber Hundehalter meckern ? Genau wie diese neue Treppe die sieht furchtbar aus und sowas wie gefährlich .nur reine Geldverschwendung mehr nicht .Man sollte Ihnen die Gelder streichen für so einen Humbug…lieber das Freibad sanieren wäre Sinnvoller !!!! Aber nein das geht in Ihren Augen ja nicht wollen wohl klein Sylt daraus machen ? Schicki
    Micki !!! Ich für meinen Teil werde mich auch an die Medien wenden weil was sie hier anstellen ist nicht nachvollziehbar und totaler Blödsinn genau wie in Büsum

  • Hannelore Mödder meint:

    Also wir sind vor 4 Jahren nach Norden gezogen . Vorher sind wir seit 25 Jahren immer 3 bis4 mal im Jahr nach Norddeich in denUrlaub gefahren alleine schon wegen des Hundestrandes und der tollen Natur die jetzt vom Ihnen Herr Korok kaputt gemacht wird . Sie wollen keine Hunde mehr nur noch Familien und ältere
    Leute Die Hundebesitzer bringen die meisten Einnahmen..aber das scheint Sie ja nicht zu interessieren Die Schafshinterlassen Schaften liegen noch auf den Treppen . Und auf denWiesen sa sagt keiner was zu ? Bleibt liegen .Aber Hundehalter meckern ? Genau wie diese neue Treppe die sieht furchtbar aus und sowas wie gefährlich .nur reine Geldverschwendung mehr nicht .Man sollte Ihnen die Gelder streichen für so einen Humbug…lieber das Freibad sanieren wäre Sinnvoller !!!! Aber nein das geht in Ihren Augen ja nicht wollen wohl klein Sylt daraus machen ? Schicki
    Micki !!! Ich für meinen Teil werde mich auch an die Medien wenden weil was sie hier anstellen ist nicht nachvollziehbar und totaler Blödsinn genau wie in Büsum

  • NMT meint:

    Wir fahren ab jetzt nie wieder nach Norddeich. Da der Hundestrand verloren geht in der alten Form, ist es für uns uninteressant geworden. Ab jetzt fahren wir ins hundefreundliche Holland 😉

  • Jochen meint:

    Ohne Hundestrand wird das unser letzter Urlaub hier in Norddeich sein, dass war der Hauptgrund warum wir hier herkamen.

  • Ulrike Bätz meint:

    Als unsere Kinder klein waren, sind wir das erste Mal nach Norddeich aus Bayern gereist. Uns gefiel der direkte Zugang zum Watt und der Charme der Menschen dort. Die Kinder sind lange groß und wir haben einen Hund und ein Wohnmobil. Letztes Jahr waren wir 4 x 1 Woche im Campingplatz mit Wohnmobil und Hund. Und immer war es unser Refugium wenn es zu heiss war in Bayern – wenn wir müde waren – wenn wir wollten das unser Hund sich austoben kann. Jetzt wird das leider nicht mehr gehen. Es gefiel uns auch in Holland und in der Normandie. Aber wir werden den Charme der Ostfriesen vermissen. Menschen brauchen häufig gar nicht so viel Party. Warum nur muss immer alles verschlimmbessert werden.

  • T. W. meint:

    Ich denke, es ist richtig, hier zu investieren, da Urlaub in Deutschland im Trend ist. Ich fände ein Schwimmbecken mit moderner Ausstattung wie Wasserrutsche, Metalltreppen und Grünpflanzen sehr passend. Eine schöne Promenade lockt sicher auch viele Besucher an.

  • Und was ist nach 1 Jahr passiert? Die „Wasserkante“ ist fertig und kaum betretbar… da sich Moos gebildet hat. Schade..

  • Michael Schmidt meint:

    Hundestrand ade, was stört mich mein Geschwätz von gestern. Erst heisst es Planung beendet und der Hundestrand bleobt wo er ist. Und auf einmal anders. Es gab für mich 2 Entwürfe. Einer für das gemeine Volk und der ander füt Fördergelder. Da der Herr Kurdirektor auch stellvertretender Geschäftsführer der Stadtwerke sind, und die Stadtwerke nach meiner Erkenntnis der Bauträger ist.
    Kann ich nur sagen , das die Gäste mit Hund und die Norder Hundebesitzer in meinen Augen Betrogen sind.

  • Dieter meint:

    Ohne Hundestrand mit Seezugang (für freilaufende Hunde) wie bisher verliert Norden Norddeich auch einen der letzten Gründe für einen Besuch.
    Für den Hundestrandbesuch haben wir gerne die Parkgebühren auf uns genommen. Auch empfanden wir die (zum großen Teil sehr hundefreundliche) Gastronomie nicht als altbackene 80er.
    Btw: Was ist an den 80ern eigentlich schlimm und altbacken?
    Am Hundestrand gab es in der letzten Zeit nur ein Problem: Nein, es waren nicht die Hunde oder die Hundebesitzer, sondern diejenigen, die nicht die Gebühr für den „hundefreien“ Strand bezahlen wollten, sich auf dem Hundestrand breit machten und sich dann über die Hunde beschwerten.
    Probleme unter den Hundebesitzern und / oder den Hunden haben wir nie erlebt. Hunde, die frei ohne Leine bei ausreichend Platz toben können, sind absolut soziale Wesen (im Gegensatz zu manchen Menschen).

    Herr Korok, im Sinne von u.a. Norddeich, bitte überarbeiten Sie die Pläne.
    Bedenken Sie: Ein Hund kostet im Jahr so um die 6000€, also sind Hundebesitzer nicht die ärmsten unter der Sonne.

  • Beate meint:

    Nach 15 Jahren werde ich mich nun umorientieren.Ohne Hundestrand zieht mich nichts mehr nach Norddeich.An der Ostsee ist es auch schön,sogar Kellenhusen hat 3 Hundestrände.W-Lan ist dort selbstverständlich und kostenlos.
    In Bredene z.B. kann ich, außerhalb der Hauptsaison,an jedem Strand meinen Hund laufen lassen.Preislich ist es auch nicht teurer,da in ND die Preise stark angezogen haben.

  • Klaus Bida meint:

    Wir haben jahrelang hart gearbeitet und sind 15 Jahre lang immer Ende des Monats für 4 Tage an die Ostsee gefahren. Scharbeutz, Timmendorf, Binz bieten alles, was man sich wünscht. Tolle Hotels, hochwertige Ferienhäuser und Wohnungen. Cafe Wichtig, Gosch, Maritim Hotel usw. sind für Gäste mit hohen Ansprüchen die Anlaufstelle. Ebenfalls gibt es in den Orten auch sehr gute Restaurants und Cafes für den normalen Geldbeutel. 2014 sind wir in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Damit wir nicht rasten und rosten, haben wir uns den Traum von einen Hund zu adoptieren erfüllt.
    Wir mussten feststellen, dass im Sommer diese Ostsee Städte- und Strände total überlaufen waren und im Herbst tote Hose angesagt war. Als alternative sind wir auf die Nordsee gekommen, da wir in Oldenburg mehrere Projekte für Thyssen Krupp abgewickelt haben. Norden war die einzige Stadt, die für uns in Frage kam, weil es in Norddeich einen tollen Hundestrand gab. Dieser wird jetzt platt gemacht, weil man nach Sterne am Himmel greifen will, die nie zuereichen sind. Der Kurdirektor hat die Insel Föhr ins verderben getrieben. Die Insel Föhr war froh, dass der Kurdirektor gegangen ist und jetzt freut sich Norden / Norddeich auf den Untergang.

  • Olaf Meyer meint:

    Moin Moin ich Komme schon 38 Jahre nach Norddeich . Und finde es schade das Feibad nicht kommt . Ein Förderverein könnte die lösung sein und der verkauf von Bausteine ?
    Die Neue Promenade ist nach meinen geschmack aber dan kann man das Freibad auch neu Bauen eine stiftung wäre doch Auch möglich. Ein
    Alter Norddeich Fan.

  • Gabriela Sluzalek meint:

    Wir fahren seit vielen Jahren nach Norddeich auf den Campingplatz. Uns gefällt es immer gut. Es gibt gute Restaurants und viele Geschäfte zum einkaufen. Auch Radfahren ,wenn man auch die Radwege besser in Schuss halten sollte , ist hier schön. Am Abend auf einer Bank am Deich sitzen ist sehr entspannend . Man kann gut spazieren gehen und z.B lecker Eis essen. Die neue Promenade wird sicher sehr schön ,aber wenn man das Schwimmbad wieder herrichten würde ,dann wäre das , das I Tüpfelchen . Wir gehen am Wochenende halt erst am Abend auf den Deich ,weil so viele Menschen tagsüber hier laufen , das man gar keine Ruhe finden kann. Also ,wir werden sicher noch viele Jahre hier her kommen.

  • Thomas Kaiser meint:

    Norddeich war immer auf eine gewisse Art und Weise schön. Denn ich war vor 45 Jahren als Kind immer da. Dann lange Zeit nicht mehr. Erst wieder vor 12 Jahren mit dem eigenen Kind und danach auch mit Hund. Es hatt sich einiges Verändert denn Norddeich hat und behält seinen Reiz. Wie schön das Herr Karok das verstanden hat und umsetzt. Denn es wird jetzt allerhöchste Zeit das Norddeich mal auf einen modernen Urlaubsort gebracht wird. Die „Wasserkante“ kann allerdings nicht das letzte sein es muss weitergehen. Alle sagen immer Norddeich ist altbacken aber das sind manch andere Orte auch. Die Nordsee ist die Nordsee und es gibt so viele schöne alte Orte. Und genau das macht den Reiz aus. Auf die schönen alten Orte zurück zu kommen in der sehr modernen Welt

  • Cordula meint:

    Wir kommen seit 3 Jahren mit unserem Hund nach Norddeich und wir lieben diesen Ort.
    Das ist ein Paradies für Hund und Mensch.
    Am liebsten würden wir immer hier leben.
    Aber vorallem kommen wir natürlich wegen dem Hundestrand hier hin unser Hund ein Labrador liebt es.
    Würden Hunde hier irgendwann verboten oder es gäbe keinen Hundestrand mehr würden wir auch nicht mehr kommen.
    Ich denke wir sind nicht die einzigen die so denken.
    Norddeich ist das Hundeparadies, ist der Hund glücklich ist es auch der Mensch!
    Ich finde es auch schade das das Freibad zu ist aber es hindert uns nicht am wieder kommen.
    Modernisierung muss mal sein wir sind schon gespannt wie es 2021 aussieht.
    Hauptsache der Hundestrand bleibt!!
    Unsere ganze Familie drei Generationen lieben Norddeich!!

  • Stefan Uhrig meint:

    Typisch Deutschland! Um bestehendes und bewährtes zu erhalten fehlt das Geld — kein Wunder wenn man es für teure Fehlplanungen ausgibt.

  • Manuela meint:

    Ich lebe mit zwei Kindern in Norden. Und ich finde es echt schade das es für die Kinder und Jugendlichen die hier leben es nicht mal eine Bademöglichkeit gibt wo man die Kinder mit dem Fahrrad hin schicken kann. Das völlig überfüllte Freibad in Hage bietet da keine gute Alternative. Norden und Norddeich möchte anscheinend nichts für die Jugend tun. Es kommt mir vor das man nur noch alte Menschen dort haben möchte. Aber auch die wollen mal eine Abkühlung und sich vielleicht mit schwimmen fitt halten.

  • Günter Grummini meint:

    Eigentlich ist Norddeich ganz nett, Veränderungen sollte man gut planen. Braucht man eine Betontreppe oder wäre ein schönes Freibad mit Übergang zum Wasser nicht sinnvoller? Ich bin jedes Jahr über den Zustand des Freibades enttäuscht 😰

  • Roller Marion meint:

    Wir waren das 1. x in Norddeich! Gut, ein Freibad haben wir auch vermisst, aber das ist jammern auf hohem Niveau! Toll das es den Hundestrand gibt, wem das nicht gefällt, es gibt reichlich andere Wege…! Es gibt Menschen(Urlauber) denen kann es sowieso niemand recht machen! Mein Tipp, bleibt zu Hause aber da gibt es bestimmt auch etwas zu meckern! Uns hat es in NN gefallen!!!

  • D.G. meint:

    Nach Jahren war ich mal wieder in Norddeich und bin entsetzt wie runtergekommen der Ort ist. Haus des Gastes, Massenabfertigung, die Promenade…. welche? Hundefreier Strand? Keine Möglichkeit einen Kaffee am Strand zu trinken außer im überlaufenen HdG.
    Der einzige Lichtblick meine Gastgeber.
    Gut das ich hier alleine war, die Kinder wären sehr enttäuscht gewesen.

  • Bastian meint:

    Norddeich ohne Freibad geht bei stundenlanger Ebbe gar nicht ! Wir sind mit grosser Freude ins Freibad gegangen um Uns bei sommerlichen. Temperaturen abzukühlen…Das war herrlich ! Wir sind 5 Personen die seit 18 Jahren nach Norddeich fahren. Jeder auch so kleiner Küstenort hat ein Freibad . Wir möchten nicht nur auf Beton verweilen …..

  • A. schäffer meint:

    Der Hundestrand wird bleiben und die Drachenwiese wiederkommen. Und saniert werden muss die Promenade nunmal – sie verfällt. Mit „ist doch schön so“ ist Norddeich leider nicht zukunftsfähig. So furchtbar sind die Entwürfe gar nicht. Jetzt gibt es 4 oder 5 Holzbänke zum sitzen….
    Und das Schwimmbad – ein Schwimmbad ist immer ein Plus. Weniger Buchungen gab es in den letzten Jahren auch nicht. Ich war auch als Kin und Jugendliche in dem Freibad. Überfüllt war es nie… Zwar kann man nicht immer schwimmen – aber die Tide gehört nunmal zu und nach Norddeich. Dann kann man halt nicht 10 Stunden am Tag schwimmen. Allerdings muss irgendwas schon passieren mit dem Schwimmbad… vielleicht eine barrierefreie Fläche mit Wasserattraktionen. So, wie es jetzt ist, nützt es übrigens auch keinen kleinen Kindern (ich kann mich nicht daran erinnern, dass es jemals einen Kleinkinderbereich gegeben hat – nur die viel zu große Wasserfläche).

  • Johannes meint:

    Norddeich hat was, ganz klar. Es hebt sich durchaus von den anderen Orten an der Küste ab, im positiven Sinn. Eltern mit Kindern dürften wohl schnell merken, dass in Bensersiel ein Strand für Kinder ist. In Norddeich sind die Kinder auf eine kleine Pfütze am Wasser angewiesen. Aber für Erwachsene ist es toll zum Gehen.
    Das Schwimmbad sollte man schnell umbauen in eine Liegewiese.
    Also wir kommen gerne wieder.

  • Kati Zimmer meint:

    Wir sind immer gerne nach Norddeich gekommen, weil es für unseren Hund dort einen schönen Hundestrand gibt.
    In anderen Orten können die Hunde schon nicht mehr frei laufen. Wenn sich daran was ändert, werden wir nicht mehr nach Norddeich fahren und ich denke, andere Hundefreunde auch nicht .
    Die, die sich von Hunden belästigt fühlen müssen sich ja nicht am Hundestrand aufhalten. Die Menschheit verroht immer mehr.
    Es wäre nett, zu erfahren, was die Stadt mit dem Hundestrand plant, denn dann müssen wir uns anders orientieren.

  • Johannes meint:

    Wir kommen seit 8 Jahren immer 3 Mal im Jahr nach Norddeich , laufen den ganzen Tag und wollen unsere Ruhe haben ,es gibt nur das ein oder andere Hotel das lohnt sich ein zumieten . Ansonsten ist es immer wieder ärgerlich wenn man von Hunden belästigt wird , wir mögen Hunde aber wir wollen einfach nur unsere Ruhe . Dann vielleicht bis demnächst in Norddeich

  • Schönfeldt meint:

    Es ist doch klasse das endlich
    jemand dafür sorgt das Norddeich attraktiver wird.Aber es wird immer die gestrigen Nörgler geben die sich gegen jede Erneuerung
    sperren.

  • Ulrike meint:

    Was uns aufgefallen ist, dass auf der Norrdeicher Straße ab Nordlandstraße nur noch 30 km/h gefahren werden darf. – Klasse! Nur schade, dass ab – bis Hotel Norden-Norddeich wieder 70 km/h erlaubt sind. Wenn man sich am Abend mal auf dem Zimmer erholen möchte, lassen einen einen die aufheulenden Motorräder nicht zur Ruhe kommen – vor allem an den Wochenenden. Warum wird für Motoradfahrer dort nicht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 oder 50 km/h festgestetzt, oder die Norddeicher Straße generell für Motorräder gesperrt? Zufahrt zu den Parkplätzen über B72 und Itzendorfer Straße wären dann immer noch möglich. Das Hotel Norden-Norddeich oder die FeWo´s auf dem Backersweg kommen für uns nicht mehr in Frage. Herr Kurdirektor da bitte etwas unternehmen !!!

  • Marianne Müller meint:

    Wir fahren nun schon zum 16.Mal nach Norddeich.Es ist für uns ein zweites Zuhause.Erholung pur.Auch die Supermärkte und die Gastronomie sind sehr gut.

  • Adi meint:

    Norddeich ist gut, so wie es heute ist. Wahrscheinlich will man die zahlungskräftigen Ballermann-Urlauber anlocken. Die Karawane zieht weiter …

  • Ingrid Kuehne meint:

    Die letzten negativen Bewertungen kann ich nicht verstehen. Wir kommen seit Jahren und sind immer sehr zufrieden. Wenn ich mit der Gastronomie nicht zufrieden bin, muss ich halt selbst kochen, ist mir noch nicht passiert . Ich glaube es gibt immer notorische Meckere. Allerdings mit dem Freibad muss ich recht geben,Dornumersiel hat ein schöneres. Trotzdem kommen wir immer wieder.

  • Klaus Thurn meint:

    Meine Frau und ich kommen auch seit 15 Jahren in unregelmäßigen Abständen nach Norddeich. Wir waren immer zufrieden. Die kleinen Lokale haben lecker Essen ( z.B. Teestube und Pfannkuchen Haus ) Dass manches in die Jahre kommt ist doch normal. Reparatur und Erneuerung mit Augenmaß sind gut und richtig. Aber viele Gäste kommen bestimmt deshalb immer wieder, weil es so ist wie es ist. Machen Sie mit Norddeich kein „Stuttgart 21“

  • Uwe meint:

    Wasserkante (Promenade) – Neubau ist ok. Aber statt dergeplanten Dünenlandschaft hätte man lieber zuerst ein neues Freibad bauen sollen.
    Vielen Gästen ist das Ocean Wave zu teuer und in die Jahre gekommen.
    Außerdem haben die Gäste aus dem Ruhrgebiet meist größere und bessere Bäder als das Ocean-Wave. Zudem sind die Parkgebühren am Ocean Wave
    auch nicht gerade billig.

  • Edith Huhn meint:

    Wir fahre schon seit über 20 Jahren nach NN. Unsere Tochter ist dort gross geworden. Wir hatten immer gemütliche FWn u einen super liebevollen Kontakt zu den Vermietern.
    Wir lieben diesen heimeligen Ort und Gott bewahre uns vor so vielen unnötigen Veränderungen. Das ein o andere kann natürlich renoviert werden. Aber im Grunde kann es so bleiben wie es ist. NN soll nicht verplant u überlaufen werden. Alle Neuerungen sind nicht immer gut, sondern füllen nur die Taschen v rücksichtslosen Planern. So wie es ist ist es gut! STOPPT DIESES CHAOS!!!

  • Helmut Kröning meint:

    Wir sind mehrfache Wiederholungstäter . Haben etliche FeWo ’s gemietet. Was wird erwartet hatten ist immer eingetroffen ! Sauberkeit war nur in einer Wohnung auf dem Balkon zu bemängeln. Selbst das Verhältnis zu den Vermietern war mehr als freundschaftlich . Was erwartet ich von meinem Urlaubsort ? In erster Linie die frische Luft , saubere Wohnung, gute Restauration und Flair ! Das Schwimmbad ist marode und das Ocean Wave überaltert und zu teuer . Hier würde ich ansetzen und Investitionen tätigen.
    Gerade der traumhafte Blick auf Norderney lässt uns wiederkommen !!!
    Auch unsere Kinder kommen gerne !!! Versaut das nicht !!

  • Sabrina Kesper meint:

    Wir fahren seit Jahren wieder nach Norddeich, so wie ich früher in meiner Kindheit. Für mich ist es immer ein Stück „zu Hause“. Mag sein, dass das Freibad seit langer Zeit geschlossen ist. Aber ich finde es immer wieder toll dort. Wir haben auch seit 2015 einen super Anbieter für top modern eingerichtete Wohnungen und die Norddeicher Str hat sich mir kleinen Boutiquen auch schon gemausert. Wo bitte ist denn einkaufen dort ein Problem? Netto und Lidl sowie andere Anbieter sind doch vor Ort! Also ich kann diese Kritik nicht verstehen. Wir kommen sicher noch lange wieder!

  • Heiko Nowak meint:

    Die sollten das Geld man lieber nehmen und in Norden die Straßen erneuern

  • INGE Holz meint:

    Sind jahrelang nach Norddeich gefahren.Nun sagen wir,was wollen wir da? Die Ferienwohnung abgewohnt, zum einkaufen der Horrer, Gastronomie unzumutbar total veraltet und nix wird verbessert. Nein danke da gibt’s schönere Orte die auf dem neuesten Stand sind u.den Urlaubern mehr bieten

  • Maria meint:

    Wir kommen schon seit vielen Jahren nach Norddeich und warten eigentlich jedes Jahr auf eine Weiterentwicklung.
    Nicht umsonst heißt es: Stillstand ist Rückgang.
    Wie sollen wir unsere mittlerweile erwachsen Kinder für Norddeich begeistern ?
    Da kommt dann nur zurück: Da ist doch nichts!

  • Bea meint:

    Norddeich ist so wie es ist am schönsten, grade das alte, belassene gibt ihm den Charme. Wir kommen dorthin weil es so ist wie es ist. Lediglich die ein oder andere FEWO könnte wirklich eine Renovierung vertragen. Alte sehr abgenutzte Möbel und Bäder wie auch Küchen lockt niemanden. Allerdings muss ich hier auch an die Feriengãste appellieren, die sich mitunter benehmen wie Zuhause. Kaputte Dinge werden nicht ersetzt, schmutziges nicht gereinigt. Wenn die Vermieter das irgendwann auf die Preise aufschlagen muss man sich nicht wundern. Ja und uns fehlt der kleine Supermarkt. Wir möchten nicht jedes Mal bis zum Ende des Ortes laufen wenn wir die Milch vergessen haben. Dadurch, dass es keinen kleinen Lebensmittelladen mehr im Ortskern gibt sind auch zu viele Autos unterwegs. Jeder fãhrt 5-10 Min mit dem Auto von seiner FEWO bis zum großen Supermarkt. Das kann’s nicht sein. Vor ca. 12 Jahren war Norddeich noch schön, mittlerweile wird’s langsam wie auch Cuxhaven überschwemmt vom Neuen. Die einstigen Fischerorte gibt’s bald nicht mehr. Nicht alles neue ist auch gut……

  • Sonja Hallscheidt meint:

    Ich finde man sollte sich flotter um ein Freibad bemühen, selbst klein Carolinensiel hat ein schönes und Bensersiel auch.Mit meinen Kindern ins Ocean Wave ist sehr teuer ausserdem ist es veraltet. Deshalb mussten wir zu den Sielen ausweichen. In Carolinensiel ist das Freibad sogar in der Kurtaxe enthalten.

Ihre Meinung zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.