Umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen auf der »Frisia IX«

Norddeich: , , – 2.133 mal gelesen

Die seit Jahren im Verkehr zur Insel Juist bewährte, kleinste Inselfähre der AG Reederei Norden-Frisia, die MS »Frisia IX«, kehrte am vergangenen Donnerstag nach fast viermonatigem Aufenthalt auf der Diedrich Werft in Oldersum in den Norddeicher Hafen zurück.

Die im Rahmen der Werftzeit ausgeführten, umfangreichen Renovierungsarbeiten betrafen die Erneuerung der Außendeckbeschichtung, die komplette Erneuerung der Toilettenanlagen sowie die Erneuerung der Fußböden in den Fahrgastsalons.

Der in den Salons ursprünglich ausgelegte Teppichboden ist dem auf den übrigen Fährschiffen der Reederei bereits vorhandenen und bewährten Fußboden in Holzoptik gewichen. Die Toilettenanlagen für Damen und Herren sowie für Behinderte erstrahlen jetzt in freundlicheren hellen Farben.

Die Bodenbeschichtung der Außendecks wurde komplett entfernt und neu aufgebaut. Mehrere Farbschichten werden hierbei übereinander aufgetragen und zum Schluss rutschfest versiegelt.

In einem zweiten Schritt sollen in der kommenden Werftzeit Herbst/Winter 2019/20 dann die beiden Hauptmotoren des Schiffes sowie ein Hilfsaggregat ersetzt werden. Die Maschinen vom Typ Volvo Penta TAMD 162 mit einer Gesamtleistung von 600 kW haben in den vergangenen knapp 30 Jahren zuverlässige Dienste geleistet. Die vorgesehenen neuen Dieselaggregate vom Typ Volva Penta D16 verfügen demgegenüber über eine höhere Antriebsleistung von zusammen 736 kW; es sind zudem Motoren der neuesten Generation, das heißt sparsamer im Verbrauch und daher emissionsärmer. Darüber hinaus ist dieser Typ auch auf anderen Schiffen der Reedereiflotte erfolgreich im Einsatz.

»Nach den aufwändigen Maßnahmen auf der Frisia II im Herbst/Winter 2017/18, ist die umfangreiche Renovierung und Instandsetzung der Frisia IX ein weiterer, für uns wichtiger Schritt zur Qualitätsverbesserung für unsere Fahrgäste an Bord«, so Projektleiter Holger Eilers von der Inspektion. »Das Gesamtinvestment für die im Rahmen der beiden Werftzeiten ausgeführten Modernisierungsmaßnahmen der Frisia IX beträgt rund 1,2 Mio. EUR«, so Reedereivorstand Carl-Ulfert Stegmann.

Text/Fotos: Aktiengesellschaft Reederei Norden-Frisia